Pharmatic-Systeme bereit für die Datamatrix-Codes auf Packungen

Swissmedic hat entschieden, der Pharmaindustrie einen Datamatrix-Code (auch 2D-Code genannt) auf den Medikamentenpackungen vorzuschreiben. Daraufhin teilt Pharmatic mit, dass ihre Informatiksysteme Golden Gate und Tactil bald sowohl Strichcodes (EAN), die heute am meisten benutzt werden, als auch Datamatrix-Codes, die sich durchsetzen sollen, lesen können.

In Tactil ist diese Funktion bereits integriert und bei Golden Gate ist sie Bestandteil des nächsten Upgrades (Nr. 901), das im November und Dezember bei allen Benutzern installiert wird.

Zum Scannen beider Codes braucht es ein 2D-Lesegerät. Ihr Pharmatic-Berater ist für zusätzliche Informationen gerne für Sie da.

Die verbreitete Nutzung des Datamatrix-Codes auf den Medikamentenpackungen bringt den Apothekern mehrere Vorteile und insbesondere eine komplette Rückverfolgbarkeit der Packung mit neben der Identifizierung mehreren wichtigen Informationen zum Artikel, wie zum Beispiel das Verfalldatum und die Chargennummer.

Der Datamatrix-Code wird ausserdem immer öfter in verschiedenen Tätigkeitsbereichen der Offizinpharmazie benutzt,  zum Beispiel bei der Verwaltung virtueller oder gedruckter Kundenkarten.