Elektronisches Patientendossier: Ofac bildet die Stammgemeinschaft der Schweizer Apotheke

Die Mitglieder erfuhren die Neuigkeit diesen Freitag beim forumofac.16 in Lugano als Erste: Ofac wird eine nationale Stammgemeinschaft für seine Mitglieder und alle anderen Pflegedienstleister, Institutionen oder öffentliche Einrichtungen, die sich anschliessen möchten, gründen. Mit dieser Initiative von Ofac zeigt sich einmal mehr, welche Schlüsselrolle die Apotheken in der eHealth-Strategie des Bundes und insbesondere bei der Umsetzung des elektronischen Patientendossiers (EPD) spielen. Das Gesetz zum elektronischen Patientendossier (EPDG) tritt 2017 in Kraft.

Zur Erinnerung: Das Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG), das 2017 in Kraft tritt, sieht vor, dass jeder Schweizer Einwohner die Möglichkeit hat, seine eigenen medizinischen Daten den Gesundheitsfachpersonen seiner Wahl über ein elektronisches Dossier zugänglich zu machen.

Die Umsetzung eines solchen Dossiers erfordert bestimmte Strukturen, darunter insbesondere die Gemeinschaften, auch Affinity Domains genannt. Es handelt sich dabei um «Zusammenschlüsse von Gesundheitsfachpersonen und deren Einrichtungen». Mit dem Anschluss an die von Ofac gebildete Gemeinschaft erfüllen die Schweizer Apotheker die hohen Anforderungen des neuen EPDG. Diese Stammgemeinschaft wird ausserdem mit den anderen zukünftigen nationalen und kantonalen Gemeinschaften kompatibel sein.

Im Gegensatz zu einer Gemeinschaft verfügt die Stammgemeinschaft zusätzlich über ein gesichertes Portal, über das die Patienten auf ihr EPD zugreifen können. Ausserdem können die Patientinnen und Patienten von ihrem EPD aus die Zugriffsrechte und Genehmigungen verwalten und ihr Dossier mithilfe von verbundenen Instrumenten (Blutdruck- und Blutzucker-Messgerät, Thermometer usw.) mit Gesundheitsdaten ergänzen. Die Plattform von Ofac bietet den Patientinnen und Patienten zudem viele weitere Funktionen, um ihnen die Verwaltung ihrer Gesundheit zu erleichtern.

Die Entwicklung und die Bereitstellung branchenübergreifender Lösungen und der vom Kunden genehmigte sichere Datenaustausch stehen seit vielen Jahren im Zentrum der Strategie von Ofac. Die Berufsgenossenschaft der Apotheker hat bereit einen Grossteil der für die Bildung einer Stammgemeinschaft nötigen Elemente entwickelt: administrative Identifizierung des Patienten (Covercard-Versichertenkarte), Identifizierung der Gesundheitsfachpersonen (HPC/HMC), das gesicherte Datenaustausch-Netzwerk Ovan, das mit der HIN-Plattform für Ärzte verbunden ist, die Module Pharmazeutisches Dossier und Therapeutische Betreuung sowie seine Zertifizierung ISO 27001 und GoodPriv@cy.