ELCA und Ofac stellen eine sichere digitale Lösung zur Identitätsfeststellung im Gesundheitsbereich vor

Das unabhängige Schweizer IT-Unternehmen ELCA Informatik AG und Ofac, die Berufsgenossenschaft der Schweizer Apotheker, haben sich zusammengeschlossen, um eine sichere digitale Lösung zur Identitätsfeststellung im Gesundheitsbereich (IdP, Identity Provider) zu entwickeln. Die Lösung beruht auf der von ELCA entwickelten Basistechnologie Cloudtrust und wird in Zusammenarbeit der beiden Unternehmen auf dem Schweizer Gesundheitsmarkt eingeführt. Ofac wird diese Lösung voraussichtlich im Herbst 2019 in ihr Projekt der digitalen Gesundheitsplattform Abilis sowie in ihr elektronisches Patientendossier integrieren, das laut Agenda des BAG ab Frühjahr 2020 eingeführt wird.

Die Cybersicherheit und der Schutz personenbezogener Daten sind nicht nur in den Medien allgegenwärtige Themen, sondern beunruhigen auch die Öffentlichkeit. ELCA und Ofac beschäftigen sich seit vielen Jahren an vorderster Front mit diesen Themen.

Die Einhaltung der sich verändernden gesetzlichen Vorschriften im Bereich des Schutzes der Privatsphäre und der Informationssicherheit stellt alle Akteure vor grosse Herausforderungen. Das gilt besonders für persönliche medizinische Daten. Das Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG) und die Verordnungen zu dessen Einführung und Verbreitung (EPDV) müssen bis April 2020 in der gesamten Schweiz umgesetzt werden. Mit diesem Identity Provider Modul bieten ELCA und Ofac eine Schlüsselkomponente für die dafür notwendige IT-Infrastruktur. Die Lösung wurde an die Anforderungen des EPDG und der EPDV angepasst und wird ab 2019 zertifiziert. Damit ermöglicht sie die Registrierung und die Verwaltung einer digitalen Identität, die den anspruchsvollen gesetzlichen Normen entsprechen.

ELCA und Ofac werden am Swiss eHealth Summit 2018 am 11. bis 12. September 2018 im Stade de Suisse in Bern ihre IdP-Lösung an einem gemeinsamen Stand sowie am 12. September anlässlich einer Konferenz an ihrer Session «Patient Empowerment – eine neue Rolle für die Patienten» vorstellen.