forumofac.14: Die Gelegenheit, Apothekerinnen und Apotheker aus der ganzen Schweiz zu treffen

Das forumofac, das fest etablierte Schweizer Apothekertreffen, findet am 26. September 2014 in Basel, der Wiege der Pharmaindustrie, statt. Diese 9. Ausgabe geht dem Thema: «Medikamente der Zukunft: Eine neue Herausforderung für die Apotheke?»  auf den Grund.

Durch die beeindruckenden Fortschritte der letzten Jahre in Genetik und Informatik ist es gelungen, gezielt auf das genetische Erbe der Patienten abgestimmte Therapien und damit immer individuellere Behandlungen zu entwickeln. Die neue Ära der personalisierten Medizin könnte zugleich die Rolle des Apothekers in der Versorgungskette in Frage stellen und bringt neue fachliche, ethische und geschäftliche Herausforderungen für den Apothekerberuf mit sich, auf die verschiedene Experten aus Hochschulen, Wirtschaft und Offizin eingehen werden.

Die Eröffnung des diesjährigen forumofac hat Ofac an Pedro Erni, den Präsidenten des Baselstädtischen Apotheker-Verbandes, übertragen. Als Ofac-Genossenschafter, der sich immer schon auf das nächste Apothekertreffen freut, kommt er dieser Bitte gerne nach: «Seit Jahren nehme ich regelmässig am Forum teil. Ich finde die Vorträge jedes Mal sehr interessant und es gefällt mir auch, dass dieses Event immer in verschiedenen Städten veranstaltet wird und man dadurch gleichzeitig andere Orte kennenlernen kann. Ich erinnere mich z. B. noch gerne an das forumofac in Lausanne (im Jahr 2010; Anm. d. Red.), das im Rolex Learning Center der EPFL stattfand», erklärt er und betont, dass es sich auch um eine einzigartige Gelegenheit handelt, mit Berufskollegen aus der ganzen Schweiz zusammenzukommen.

Dass das Thema Medikamente der Zukunft in Basel behandelt wird, hat natürlich Symbolcharakter. Wenn die Rheinstadt auch enger mit dem Apothekerberuf verbunden ist als andere Schweizer Regionen, verweist Pedro Erni gleichzeitig darauf, dass die Offizin lange Zeit unter der harten Konkurrenz durch die Industrie gelitten hat, wenn es darum ging, frisch diplomierte Apothekerinnen oder Apotheker zu rekrutieren. «Ich weiss noch, dass während meiner Studienzeit viele der Kollegen in die Industrie gehen wollten, die damals wesentlich attraktivere Arbeitsbedingungen in Aussicht stellte als die Offizinapotheke. Heute sieht die Lage jedoch anders aus und die Offizin bietet mehr Flexibilität und eine gewisse Jobsicherheit…».

Nach der ersten Ausgabe im Jahr 2006 in Montreux hat sich das forumofac im Laufe der Jahre zu einer festen Institution für die Ofac-Mitglieder entwickelt. Jedes Jahr treffen sich Apothekerinnen und Apotheker aus der ganzen Schweiz in einer anderen Stadt – jeweils abwechselnd in der West- und der Ostschweiz – um an der Konferenz über ein aktuelles Thema rund um den Apothekerberuf teilzunehmen. Beim forumofac geht es allerdings nicht ausschliesslich darum, die aktuelle Lage des Pharmaziesektors zu sondieren, sondern es ist auch eine gesellige Zusammenkunft von Apothekerinnen und Apothekern und anderen Leistungserbringern, bei der man sich in zwanglosem Rahmen begegnen und austauschen kann.

Umfassende Auskünfte zum forumofac.14 finden Sie unter www.forum.ofac.ch